LAHR (wob). Nicht absagen, sondern trotz des Regens feiern, hieß die Botschaft der Lahrer Werbegemeinschaft bei der dritten After-Work-Glühwein-Party am Donnerstag auf dem Schlossplatz. Garanten für ein gutes Gelingen waren das Jugendblasorchester mit dem Dirigenten Joachim Volk sowie die Sängerin Catarina  Conti , ein Temperamentsbündel aus Moldawien, das mit Weihnachtsliedern und heißen Rhythmen dafür sorgte, dass es den Leuten warm ums Herz wurde.
Es sah am Donnerstag auf dem Schlossplatz fast danach aus, als müsste Veranstaltungschef Uwe Baumann die dritte After-Work-Glühwein-Party der Lahrer Werbegemeinschaft absagen. Regen und Nässe hatten bereits dafür gesorgt, dass das Schutterwälder Duo Unikat, das mit Weihnachtssongs aus der Welt von Jazz, Pop und Musical im Programm war, wegen Regens auf einen Auftritt verzichtet hatte. Den Partyabend rettete die Sängerin
Catarina Conti aus Moldawien, bekannt aus Funk und Fernsehen in ihrem Heimatland. Vor kurzem ist sie von Straßburg nach Lahr umgezogen. Als "Special Guest" von Manager Manfred Wullich angekündigt, zauberte sie ihre ganze professionelle Gesangsvielfalt auf die kleine Bühne auf dem Schlossplatz. Weihnachtslieder in mehreren Sprachen der Welt waren zu hören, aber mehr noch rockige und poppige Titel, die etwas von der professionellen Kunst der Sängerin aus Moldawien verrieten. Unter den Regenschirmen hielten die Partygäste in bester Stimmung aus.

Von der hinreißenden Musik ließen sich auch Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller und Bürgermeister Guido Schöneboom anstecken. Integration in bestem Sinne bei Musik, Bewegung und Tanz zeigte sich auf der Glühweinparty, über die Baumann meinte: "An der speziellen Glühweintreff-Party an Donnerstagen müssen wir auch im nächsten Jahr festhalten".
Autor: wob

LAHR Glühweinparty 2012